Werkstatt-informationen

Unser Wissen wollen wir mit Ihnen teilen! Darum veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen neue Werkstattinformationen für Sie. Diese beziehen sich auf Wissen, welches wir Ihnen gerne für die Verarbeitung unserer Produkte zur Verfügung stellen wollen. Aus uns bekannten Fehlern, Ihren Schilderungen und allgemeinen Herausforderungen stellen wir die wichtigsten Informationen für Sie in unseren Werkstattinformationen zusammen.
 
 

Falsche Montage der Ölversorgungsleitung
028
Schmutzriefen am Öleintritt der Lagerbuchse
Verschmutztes Öl trotz Ölwechsel?
Obwohl ein Ölwechsel am Fahrzeug durchgeführt wurde, ist das erste angelieferte Motoröl am Turbolader verschmutzt. Gelangt dieses Motoröl an die Lagerstellen des Turbos, kommt es bereits zur ersten leichten Beschädigung.
Beschädigungen an der Edelstahlwelle
Sichtbare Schäden
Das verschmutzte Öl verursacht sichtbare Schäden: Schmutzriefen am Öleintritt der Lagerbuchse sowie leichte Beschädigungen an der Edelstahlwelle. Heulende Geräusche oder eine geringe Undichtigkeit sind die Folge.

Unser Praxis-Tipp: Wichtig noch vor der Inbetriebnahme: Befestigen Sie die gereinigte oder neue Ölversorgungsleitung am Motor, aber noch nicht am neuen Turbolader und leiten Sie diese in ein Gefäß. Starten Sie anschließend den Motor so, dass er nicht anspringt, um die ersten noch verschmutzten Ölspritzer im Gefäß zu entsorgen. Montieren Sie jetzt die Leitung am Turbolader, um Öldruck aufzubauen.

Unser Praxis-Tipp:

Wichtig noch vor der Inbetriebnahme: Befestigen Sie die gereinigte oder neue Ölversorgungsleitung am Motor, aber noch nicht am neuen Turbolader und leiten Sie diese in ein Gefäß. Starten Sie anschließend den Motor so, dass er nicht anspringt, um die ersten noch verschmutzten Ölspritzer im Gefäß zu entsorgen. Montieren Sie jetzt die Leitung am Turbolader, um Öldruck aufzubauen.

Inhaltsverzeichnis

01

02

03

04

05